CSSv5.0.0 de:Update von v4.1.0 auf v4.1.3

Aus Cryptshare Documentation
Wechseln zu:Navigation, Suche



Wichtige Updatehinweise

Kompatibilität

Bitte überprüfen sie die Kompatibilität ihrer Add-On Produkte.

Aus technischen Gründen wird die Version 4.1.0 direkt auf Version 4.1.3 aktualisiert. Alle Änderungen der dazwischen liegenden Versionen sind dabei enthalten.


Sprachpakete

Aufgrund struktureller Änderungen in den Sprachpaketen werden mit diesem Update alle Sprachpakete entfernt, und neue Versionen der Sprachpakete für Deutsch und Englisch installiert. Falls weitere Sprachpakete benötigt werden, müssen diese heruntergeladen und neu installiert werden.


Kompatibilität mit Cryptshare for Office 365 & Outlook

Cryptshare für Office 365 & Outlook v2.3.1 oder höher erforderlich
Diese Version des Cryptshare Servers ist nicht mehr mit den Versionen von Cryptshare für Outlook vor v2.3.1 kompatibel.


Datenbankoptimierung

Hinweis für Installationen mit aktivierter Datenbankoptimierung
Mit Cryptshare v4.1.x wird die Datenbankoptimierung (siehe Erweiterte Cryptshare-Konfiguration) derzeit nicht benötigt und sollte daher deaktiviert werden, da sie unnötig Ressourcen Ihres Systems beansprucht.

Falls Sie den Eintrag in der Datei "cryptshare.properties" vor dem Update nicht entfernt haben, führen Sie bitte folgende Schritte durch, um die Datenbankoptimierung abzuschalten:

  1. Löschen des Ordners "new_cryptshare_db" im Programmverzeichnis "orientDB/databases"
  2. Entfernen des Eintrags "com.befinesolutions.cryptshare.db.optimize=true" aus der Datei "cryptshare.properties"


Änderungen in dieser Version

Neue Funktionen

  • Die Sprachpakete des Server wurden auf Version 8.0 aktualisiert.
  • Die Sprachpakete für Cryptshare für Office 365 & Outlook wurden auf Version 11.0 aktualisiert.
  • Das bei Auslieferung vorinstallierte Wildcard-Zertifikat wurde aktualisiert.
  • Die Bezeichnung der Schaltfläche "Weiter" auf dem Download-Bildschirm wurde in "Beenden" geändert.
  • Die standardmäßige Jetty WebServer-Konfiguration für Neuinstallationen wurde angepasst, um unter hoher Last besser funktionieren zu können (siehe detaillierte Update-Anweisungen in unserem Wiki).
  • Es wurde die Option hinzugefügt, die Gültigkeitsdauer des Verifizierungscodes im Administrationsinterface zu konfigurieren.
  • Optimierung der Performance.
  • Verbesserte Stabilität der Uploads bei langsamen Verbindungen.
  • Optimierte Gesamtspeichernutzung der Webanwendung.
  • Verbesserungen der Post-Update Seite.

Fehlerbehebungen

  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass die Benachrichtigungen “Transfer heruntergeladen” und “Datei in Vorschau geöffnet”, für Transfers aus Cryptshare for Office 365 & Outlook immer in Englisch versandt wurden, statt in der Sprache des Absenders.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass die optionale Konfigurationsdatei “cryptshare.properties” während des Updates gelöscht wurde.
  • Der Speicherverbrauch während des Updates wurde deutlich reduziert.
  • Ein Problem wurde behoben, das in seltenen Fällen zum Abbruch des Updates führte.
  • Es wurde ein Problem mit der Datenbank behoben, das sporadisch zu unerwartetem Verhalten der Anwendung führte.
  • Ein Sicherheitsproblem im Rahmen der Verifikation wurde behoben.
  • Ein Sicherheitsproblem bei der Anzeige von EML-Dateien im Content Viewer wurde behoben. Elemente, die möglicherweise ein Sicherheitsrisiko darstellen, werden nicht angezeigt, was dazu führen kann, dass der Content Viewer nicht alle Formatierungen und Inhalte der ursprünglichen Nachricht anzeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Zuordnung von Signaturen und Betreffe zu Policy-Regeln nicht gespeichert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Datepicker (z.B. für den Logexport) im Administrationsinterface nicht verwendbar waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Transfers, die über API oder Cryptshare für Office 365 & Outlook gesendet wurden, unter bestimmten Umständen nicht abrufbar waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Teile der Nachricht abgeschnitten wurden, wenn sie bestimmte Sonderzeichen enthielt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eingebettete Inhalte fehlten und für bestimmte Arten von eingebetteten Inhalten ein Text an die Nachricht im EML-Content Viewer angehängt wurde.