CSSv5.0.0 de:Sicherheitsmodus: Elektronische Identität (eID)

Aus Cryptshare Documentation
Wechseln zu:Navigation, Suche



Allgemeine Informationen über eID-Provider
Allgemeine Informationen über die Elektronische Identität (eID) können im Kapitel ' Elektronische Identität (eID) '  im Cryptshare Handbuch gefunden werden.


Signicat Verbindungsparameter

Für die Verwendung der eID-Funktionalität ist es erforderlich, dass Sie in diesem Bereich Ihre Signicat Verbindungsparameter eintragen. Tragen Sie hierfür Ihre Signicat Client ID, das Client Secret und die URL zum verwendeten Signicat-Server ein.

Allgemeine Informationen über eID-Provider
Weitere Informationen, wie Sie die Ihre Signicat Verbindungsdaten erhalten, finden Sie im Kapitel ' Elektronische Identität (eID) '  im Cryptshare Handbuch.


Absender-Identifizierung

Die Absender-Identifizierung kann für alle Transfers mit der Option "Aktiviert" erzwungen, mit der Option "Deaktiviert" deaktiviert, oder mit der Option "Optional" auf optional gesetzt werden. Diese Einstellung hat die folgenden Auswirkungen auf die Cryptshare Web App: Eine eingeschaltete Absender-Identifizierung führt dazu, dass ein Absender bei der Verwendung der Cryptshare Web App gezwungen wird, sich mittels eines eID-Providers zu identifizieren. Besitzt der Absender keine elektronische Identität, so ist es ihm nicht möglich, einen Transfer durchzuführen

. EID Enabled de.png

Eine ausgeschaltete Absender-Identifizierung hat zur Folge, dass lediglich die Absender-E-Mail-Adresse verifiziert wurde. Weitere gesicherte Informationen über den Absender werden dem Empfänger nicht angezeigt.

EID Optional de.png

Eine auf optional gestellte Absender-Identifizierung erlaubt es dem Absender eines Transfers wahlweise eine Sender-Identifizierung über die Cryptshare Web App durchzuführen oder diese zu überspringen. Diese Option sollte gewählt werden, wenn Transfers zugelassen werden sollen, die von Absendern ohne eine elektronische Identität erwartet werden.

Auswirkungen auf Zusatzprodukte
Der eingestellte Status der Absender-Identifizierung hat keine Auswirkungen auf die Verwendung von Zusatzprodukten wie Cryptshare for Outlook / Notes, den Cryptshare Robot, die Java API oder die .net API. Transfers, die über diese versendet werden, benötigen keine Absender-Identifizierung. Somit werden dem Empfänger auch keine gesicherten Informationen über den Absender angezeigt.


Empfänger-Identifizierung

Unter dem Menüpunkt Standardeinstellung kann die Empfänger-Identifizierung als Sicherheitsmodus 'Elektronische Identität' für neu angelegte Policyregeln konfiguriert werden. Soll die Empfänger-Identifizierung für bestehende Policyregeln konfiguriert werden, so können diese Einstellungen im Menü System-Einstellungen > Policy Einstellungen über den Policyregel-Assistenten vorgenommen werden (siehe Abschnitt Über Policyeinstellungen).

Fehlermeldungen

Sollten Probleme bei der Verwendung der Elektronischen Identität auftreten, so konsultieren Sie bitte die Cryptshare Knowledge Base.