CSSv5.0.0 de:65668019

Aus Cryptshare Documentation
Wechseln zu:Navigation, Suche



Wichtige Updatehinweise

Update von älteren Versionen

Beachten Sie ältere Updatehinweise
Wenn Sie von einer älteren Cryptshare Server Version aktualisieren, müssen Sie auch alle vorangehenden Versionshinweise beachten, da diese wichtige Informationen für den ordnungsgemäßen Betrieb des Cryptshare Servers enthalten.
Werden diese Hinweise nicht beachtet, so kann dies zu unerwartetem Fehlverhalten nach dem Update führen, wie beispielsweise fehlschlagende SSL Verbindungen aufgrund von Veränderungen in der Cipher Suite Konfiguration.


Neue Datenbank

Dieses Update führt ein neues Datenbank-Backend ein. Es wird dringend empfohlen vor dem Update die Informationen bezüglich der Datenbank-Migration durchzulesen.


Hinweis zum Anmeldevorgang bei anstehendem Postupdate

Aufgrund des Datenbankumbaus im Hintergrund dauert der erste Login-Vorgang länger als gewöhnlich (bis zu einer Minute).

Einloggen in der Administrationsoberfläche:

Aufgrund von Änderungen im Login-Mechanismus ergeben sich Änderungen für administrative Benutzer.

Login
Administrative Benutzer, welche bereits seit einer Version vor Cryptshare  4.3.0 bestehen und sich bis zum Update auf Cryptshare 4.7.0 nicht mehr eingeloggt haben, müssen sich vom Administrator, welcher das Update durchführt, zurücksetzen lassen, um sich wieder einloggen zu können.


Veränderte Archivierungskonfiguration

Wegen grundlegender Änderungen am darunterliegenden System hat sich die Art und Weise geändert, wie zeitbasierte Informationen in den Archivierungsmetadatentemplates verarbeitet werden. Wenn Sie die Metadatentemplates zuvor für den "Lokales Dateisystem" oder den Secure-Copy-Archivierungskonnektor angepasst haben, migrieren Sie bitte das angepasste Template wie unten beschrieben.

Konsequenzen wenn dieser Schritt ausgelassen wird
Bitte beachten Sie, dass eine angepasste Konfiguration für Archivierungsmetadaten nicht automatisch aktualisiert werden kann. Die Migration dieser Konfiguration muss nach dem Updatevorgang manuell erfolgen. Wird dieser Schritt ausgelassen, so werden die Metadaten für zukünftige Transfers nicht mehr vollständig sein. Wurde diese Konfiguration nicht verändert, so wird diese automatisch aktualisiert.


Änderungen von Velocity Context Variablen

Die folgende Tabelle zeigt alle Variablen die mit dem unter Neu aufgeführten Wert ersetzt werden müssen um dasselbe Resultat zu erhalten wie vor dem Update.

Variable Alt Neu
provisionDate

${provisionDate}

${date.toDate(${provisionDate})}

expirationDate

${expirationDate}

${date.toDate(${expirationDate})}

Veränderte Methodenaufrufe

Als Konsequenz aus den oben genannten Veränderungen der Variablen, haben sich Methodenaufrufe auf diesen Variablen ebenfalls verändert. Die folgende Tabelle zeigt alle Methodenaufrufe die mit dem unter Neu aufgeführten Wert ersetzt werden müssen um dasselbe Resultat zu erhalten wie vor dem Update.

Variable Alt Neu
provisionDate

${provisionDate.getTime}

${date.toDate(${provisionDate}).getTime()}

expirationDate

${expirationDate.getTime()}

${date.toDate(${expirationDate}).getTime()}

Veränderte Systemlog-Konfiguration

Aufgrund von Anpassungen an der Systemstruktur wird die Konfigurationsdatei für das Systemlog während der nachfolgenden Updateschritte verändert. Die Datei `resources/logback.xml` wird durch eine neue Konfiguration ersetzt.

Sichern Sie eine modifizierte logback.xml vor dem Update manuell
Wir empfehlen die Datei resources/logback.xml manuell zu sichern bevor das Update gestartet wird, sofern diese vorher verändert wurde. Nach dem Update können diese Änderungen dann in die neue logback.xml überführt werden.


Anpassung der logback.xml nach der Durchführung des Postupdates
# Schließen Sie zunächst das Postupdate ab.
  1. Öffnen Sie in der Administrationsoberfläche den Menüpunkt System-Einstellungen → Log Einstellungen → Systemlog.
  2. Kopieren Sie den Inhalt der bisherigen `logback.xml` in das Eingabefeld.
  3. Navigieren Sie im Eingabefeld an die Stelle, die mit `` markiert ist.
  4. Fügen Sie hier eine neue Zeile ein: <logger name="com.cryptshare.server" level="info" />
  5. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
65668022.png


Sprachpakete

Delta für geänderte Texte

Für den Fall, dass Ihre Sprachpakete verändert wurden, kann die angehängte Delta-Datei delta\_english\_lp\_4.6.1\_to\_4.7.1.txt dabei helfen, die Änderungen in diesem Update zu identifizieren und Ihre Anpassungen erneut einzuspielen.

Klicken Sie hier um zu sehen wie eine Delta-Datei für Sprachpakete aufgebaut ist.

Datei:65668021.png

Removed Files
Dateien, die in diesem Abschnitt aufgelistet sind, wurden gänzlich aus dem Sprachpaket entfernt.
\--------------------------------------------------------------------
REMOVED FILES
--------------------------------------------------------------------
<Dateien>


New Files
Dateien, die in diesem Abschnitt aufgelistet sind, wurden dem Sprachpaket hinzugefügt.
\--------------------------------------------------------------------
NEW FILES
--------------------------------------------------------------------
<Dateien>


Modified Files
Dateien, die in diesem Abschnitt aufgelistet sind, wurden verändert. Dabei kann es sich um einen der folgenden Fälle handeln:
  • Werte wurden entfernt
  • Werte wurden hinzugefügt
  • Werte wurden verändert
\--------------------------------------------------------------------
MODIFIED FILES
--------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
<Dateiname mit Pfadangabe>
-----------------------------------------------------------------
------------------
---Removed keys---
------------------
<Schlüssel>
--------------
---New keys---
--------------
<Schlüssel>
-------------------
---Modified keys---
-------------------
KEY: <Betroffener Schlüssel>
OLD: <Vorheriger Schlüssel & Wert>
NEW: <Neuer Schlüssel & Wert>
Im Falle einer Veränderung wird der betroffene Schlüssel, der alte Wert sowie der neue Wert aufgeführt.


Weitere Anpassungen

  • Es wurde ein Problem bei LDAP-basierten Policyregeln behoben, bei dem deaktivierte Benutzer nicht korrekt berücksichtigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem per SCP archivierte Dateien nicht ordnungsgemäß entfernt wurden nachdem sie mit 'ready' markiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Vorschlagsliste für Empfänger unter bestimmten Umständen nicht angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem angepasste CSS Regeln für fortgeschrittene Anpassungen der Benutzeroberfläche nicht korrekt wieder geladen wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem EML Inhalte in der Dateivorschau des Downloadbereiches nicht immer korrekt geladen wurden.
  • Es wurden kleinere Layoutprobleme bei der EML Darstellung im Downloadbereich behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem unter bestimmten Umständen der Betreff der vertraulichen Nachricht in regulären E-Mail Benachrichtigungen aufgetaucht ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die gewählte Absendersprache bei der Verwendung von Zusatzprodukten nicht korrekt gespeichert wurde. 
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt ausschließlich vertrauliche Nachrichten über die Webserviceschnittstelle zu versenden.
  • Es wurden mehrere Schreibfehler in der Administrationsoberfläche und der Benutzeroberfläche behoben.
  • Es wurden kleinere Layoutfehler bei der Darstellung von sehr langen E-Mail Adressen in der Benutzeroberfläche behoben.
  • Die Logging-Informationen wurden bei mehreren administrativen Vorgängen verbessert.
  • Mehrere Core-Bibliotheken wurden aktualisiert.
  • Die Java Laufzeitumgebung wurde auf Version 11.0.9 aktualisiert.