CSSv5.0.0 de:Weshalb ist ein Update auf v4.1.3 empfehlenswert

Aus Cryptshare Documentation
(Weitergeleitet von CSSv5.0.0 de:23953652)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Liste der Verbesserungen

Funktionale Verbesserungen

  • Das Feature für die Nutzungsbestimmungen kann nun verwendet werden, um von den Benutzern eine Bestätigung der Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO einzuholen. Der Text 'Nutzungsbestimmungen' in der Eingabemaske für die Absenderdaten kann auf einen beliebigen Text geändert werden.

Darüberhinaus wird bei aktivierten Nutzungsbestimmungen ein zusätzlicher Banner in der EMpfängerbenachrichtigung angezeigt, welcher über die Nutzungsbestimmungen informiert und einen Link zu den vollständigen Nutzungsbestimmugen enthält.

  • Der Web Application Designer erlaubt es nun die Position des Logos auf die folgenden Positionen zu verändern:
    • Links (Standard)
    • Zentriert
    • Rechts
  • Wörter aus dem Wörterbuch werden nur für einen Passwort-Check in Betracht gezogen wenn sie aus mindestens 3 Zeichen bestehen. Diese Änderung sorgt dafür, dass beim Generieren von Passwörtern die Wahrscheinlichkeit sinkt, Passwörter zu erzeugen welche den Wörterbuch-Check nicht bestehen.
  • Texte und Datumsformatierungen (Monatsnamen, Wochentag-Namen, Datumsformat) für Datumsauswahlfelder können nun über das Sprachpaket verändert werden um die Unterstützung für unterschiedliche Sprachen zu verbessern.

Technische Verbesserungen

  • Verbesserte Sicherheit: Algorithmen und Parameter für die Verschlüsselung wurden aktualisiert. Existierende Transfers können natürlich weiterhin abgerufen werden.
  • SHA-256 ersetzt SHA-1:  Der SHA-1 Algorithmus zum erzeugen der Checksummen für Transferdateien wurde durch einen SHA-256 Algorithmus ersetzt. Aus Performancegründen kann der Administrator die Bildung der Checksummen global ein,- bzw. ausschalten. Ist die Funktion deaktiviert, werden alle diesbezüglichen Informationen in der Benutzer,- sowie der Administrationsoberfläche ausgeblendet.
  • Die Java Laufzeitumgebung wurde auf Version 9 aktualisiert.
  • Upgradefunktionen für das Betriebssystem wurden verbessert: Es ist nun einfacher Distributionsupgrades aus der Administrationsoberfläche durchzuführen. Desweiteren kann nun ein Upgrade von openSUSE 42.2 auf 42.3 durchgeführt werden.
  • Neuer Mechanismus für die Wiederherstellung von Backups und den Update-Vorgang: In Zukunft werden manuelle Schritte durch den Administrator nach einem Update nicht mehr erforderlich sein.
  • Zusätzlich zu dem bereits bestehenden Gültigkeitszeitraum wurde ein maximaler Gültigkeitszeitraum eingeführt. Bestehende Verifizierungen laufen in jedem Fall nach diesem 'maximalen Zeitraum' ab.
  • Ein aktualisiertes Wildcard-Zertifikat ist vorinstalliert.

Fehlerbehebungen

  • Es wurde ein Problem behoben bei dem das Datum für den CSV Transfer Log Export nicht verändert werden konnte.
  • Es wurde ein Problem in der Webservice-Schnittstelle behoben bei dem die Passwortvalidierung eine alphabetische Sequenz anzeigte obwohl keine Buchstaben eingegeben wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem ein für die E-Mail Templates geändertes Logo nicht verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem der Kalender für ein Datumsauswahlfeld nicht korrekt positioniert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem Bildanpassungen im UI-Designer nicht auf die Benutzeroberfläche angewendet wurden.
  • Es wurde ein Sicherheitsproblem im EML-Viewer behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem automatisch generierte Passwörter  länger als erwartet waren. Generierte Passwörter haben nun immer die Mindestlänge die in der Administrationsoberfläche eingestellt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem das Eingabefeld für das Datum in Zusammenhang mit bestimmten Sprachen im Browser nicht korrekt funkionierte. Bitte beachten Sie die Dokumentation zu Sprachpaketen für weitere Informationen.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem der Name einer Sprache im Auswahlfeld für die Empfängersprache unter bestimmten Umständen in der falschen Sprache angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem, unter bestimmten Umständen, alle vorhandenen Sprachpakete gelöscht wurden wenn ein einzelnes Paket gelöscht werden sollte.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem der Link für die Nutzungsbestimmungen angezeigt wurde obwohl das Feature nicht aktiviert war.
  • Es wurde ein Problem behoben bei dem benutzerdefinierte Links nicht angezeigt wurden obwohl sie aktiviert waren.
  • Es wurde ein Problem mit der Datenbank behoben, das sporadisch zu unerwartetem Verhalten der Anwendung führte.
  • Ein Sicherheitsproblem im Rahmen der Verifikation wurde behoben.
  • Ein Sicherheitsproblem bei der Anzeige von EML-Dateien im Content Viewer wurde behoben. Elemente, die möglicherweise ein Sicherheitsrisiko darstellen, werden nicht angezeigt, was dazu führen kann, dass der Content Viewer nicht alle Formatierungen und Inhalte der ursprünglichen Nachricht anzeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Zuordnung von Signaturen und Betreffe zu Policy-Regeln nicht gespeichert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Datepicker (z.B. für den Logexport) im Administrationsinterface nicht verwendbar waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Transfers, die über API oder Cryptshare für Office 365 & Outlook gesendet wurden, unter bestimmten Umständen nicht abrufbar waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Teile der Nachricht abgeschnitten wurden, wenn sie bestimmte Sonderzeichen enthielt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eingebettete Inhalte fehlten und für bestimmte Arten von eingebetteten Inhalten ein Text an die Nachricht im EML-Content Viewer angehängt wurde.